Besser Fotografieren und Porträts blitzen

Nach den durchgängig positiven Rückmeldungen in diesem Jahr wird es auch 2020 wieder Fotokurse unter dem Motto ‚Fotografieren mit Durchblick‘ im LaVie in Münster geben. Für Februar und März 2020 habe ich 3 Kurse geplant:

Der erste Kurs Fotografieren statt Knipsen wendet sich an Ein- und Aufsteiger, die mehr über die Möglichkeiten erfahren wollen, die sich einem eröffnen, wenn man versteht, wie die eigene Kamera funktioniert. Ich bin aus gutem Grund kein Dogmatiker, der behauptet, dass Fotografieren nur im manuellen Modus funktionert (Blödsinn!). – Aber ich behaupte, dass man nur zu vorhersagbaren Ergebnissen kommt, wenn man weiß, wie die Technik funktioniert. Damit du als Fotografierender der Kamera sagen kannst, wo es lang gehen soll, brauchst du ein Grundverständnis für Blende, Zeit, ISO und Brennweite. Genau dafür ist dieser Kurs. Dabei ist die Technik nicht Selbstzweck, sondern ein Mittel, damit du in Zukunkt deutlich verlässlicher richtig gute Bilder machen kannst.

An die technische Einführung des ersten Kurses schließt sich mit Besser Fotografieren durch Bildgestaltung ein Kurs mit einem gestalterischen Schwerpunkt an. Für den Kurs empfehle ich, dass der Umgang mit Blende und Zeit (s.o.) verstanden wurde, da ansonsten einige Kursinhalte nur schwer nachzuvollziehen sind. Wer sich einmal mit Bildgestaltung beschäftigt hat, wird vielleicht den Eindruck gewinnen, dass es bei der Bildgestaltung trotz 1000 Regeln lustig durcheinander geht. Und dann scheinen sich auch noch viele dieser Regeln zu widersprechen. Wie kommt das? In dieses Durcheinander versuche ich im Kurs ein wenig Ordnung zu bringen.
Wieso, was und wie gestalten wir? Ich werde im Kurs wesentliche Regeln vorstellen und – ganz wichtig – auch ihre Wirkung erklären. Darüber hinaus werden wir auch die Grenzen und Randbedingungen von einzelnen Gestaltungsregeln kennenlernen. Da es bei der Gestaltung kein endgültiges Richtig oder Falsch gibt, ist die Diskussion im Kurs genau so wichtig, wie die sich immer wieder anschließenden Übungen. Am Ende des Kurses solltet ihr ein Rüstzeug an der Hand haben eure eigenen Bilder gezielt zu gestalten.

Der dritte Kurs Porträts beleuchten – mit und ohne Blitz baut auf dem Kurs Einführung in die Porträtfotografie auf. Während des Einführungskurses wurde vor allem auf die Motivation zur Porträtfotografie und das Verhältnis von Fotograf und Modell eingegangen. Bei dem aktuellen Kurs handelt es sich vor allem um einen technisch motivierten Kurs. Primär geht es um Licht und wie man es bei einem Porträt-Shooting einsetzen kann. Dabei werden wir das Licht-Setting so einfach wie möglich halten, um wirklich zu verstehen, wie sich das Licht ausbreitet und wie es mit seiner Charakteristik das Bild beeinflusst. Von daher wird der Kurs auch mit einem Theorieteil beginnen und dann in einen Praxisteil mit Workshop Charakter münden. Im Laufe des Kurses werden wir uns von einem einfachen Fensterlicht, über Reflektoren und Schirmen langsam zu einem einzelnen Blitz vorarbeiten. Ziel ist es – ähnlich wie auch in den anderen Kursen – dass du am Ende verstehst, wieso das Licht auf dem Bild aussieht, wie es aussieht. Damit du du dich ganz auf Kamera, Licht, Hilfsmittel und Modell konzentrieren kannst, wird uns jemand Modell stehen. Aus diesem Grund ist die Teilnehmerzahl auch auf 6 Personen begrenzt.
Nur um Missverständissen (aus eigener Erfahrung und anders angelegten Workshops) zuvor zu kommen: Vorangiges Ziel des Kurses ist es nicht ein Bilder-Set für das jeweilige Portfolio zu erstellen ( – ist aber natürlich grundsätzlich auch nicht ausgeschlossen).

Weitere Informationen zu den Kursen habe ich mit den Kursnamen verlinkt. Anmelden könnt ihr euch über den Link am Ende des jeweiligen Absatzes. Natürlich könnt ihr auch alle Informationen und Anmeldungen auf dieser Website über das Menü finden.

Nach den Sommerferien wird es dann auch wieder Kurse für Anfänger und auch wieder Kurse für Fortgeschrittene geben.

Für alle, die hier nicht das Richtige gefunden haben oder die zu den angegebenen Terminen leider nicht können, biete ich auch Einzelcoachings zum Wunschtermin an (>>>Coaching anfragen). . Übrigens auch ein super Weihnachtsgeschenk. Einfach mal nachfragen.

Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Weihnachtsfest, kommt gut ins neue Jahr und habt vor allem viel Spaß an der Fotografie!

Schöne Grüße
Thomas

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.