Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
Thomas Cremer ­ Fotografie
Vertreten durch Thomas, Cremer
Adresse: Zur Dornhiege 129, 48161 Münster
Tel: 0177 7726 471
E­Mail­Adresse: info(ät)cremer­fotografie.de
, nachfolgend Anbieter oder Fotograf genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem Bereich/den Bereichen Fotografische Auftragsarbeiten und Seminare/ Kurse im Bereich Fotografie über das Onlineangebot des Anbieters geregelt. Wegen der Details wird auf das jeweilige Angebot bzw. bei Kursen oder Seminaren auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über das Kontaktformular unserer Website oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und e­Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann.

Kursanmeldung über Kontaktformular

Der Anmeldevorgang zum Vertragsschluss über das Kontaktformular unserer Website umfasst folgende Schritte:

  • Sie füllen das elektronische Anmeldeformular aus und erklären verbindlich Ihre Teilnahme an einem Kurs / Seminar. Im Zuge dessen akzeptieren Sie diese AGB, die Widerrufsbelehrung, die Datenschutzerklärung und überprüfen in einem letzten Schritt die von Ihnen gemachten Angaben.

  • Sie erhalten eine verbindliche Anmeldebestätigung per Mail an die von Ihnen angegebene Adresse mit der Aufforderung die angegebene Kursgebühr zu entrichten.

  • Die Kursgebühr ist innerhalb von 14 Tagen zu entrichten aber spätestens bis zum Kurstag. Maßgeblich ist der Buchungseingang. In den Kursen kann kein Bargeld in Empfang genommen werden.

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Kurs bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn abgesagt werden. Im Fall einer Kursabsage unsererseits werden die gezahlten Kursgebühren rückerstattet. Die Rückerstattung erfolgt über denselben Zahlungsweg, wie die Einzahlung durchgeführt worden ist.

Kursanmeldung per Mail oder Telefon

Anmeldungen können neben dem Kontaktformular auch über Fernkommunikationsmittel (z.B. Telefon, e­Mail etc.) aufgegeben werden, wodurch der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst:

  • Sie übermitteln z.B. per Mail oder Telefon die notwendigen Daten zum Kurs und ihrer Person und erklären Ihre Teilnahme an einem Kurs / Seminar.

  • Sie erhalten per Mail die AGB, die Widerrufsbelehrung und die Datenschutzerklärung sowie zur Kontrolle die Daten zum bestellten Kurs und ihrer Person. Die verbindliche Anmeldung kommt zustande, indem Sie alle Angaben überprüfen und diese per Mail bestätigen.

  • Sie erhalten eine verbindliche Anmeldebestätigung per Mail an die von Ihnen angegebene Adresse mit der Aufforderung die im Angebot angegebene Kursgebühr zu entrichten.

  • Die Kursgebühr ist innerhalb von 14 Tagen zu entrichten, aber spätestens bis zum Kurstag. Maßgeblich ist der Buchungseingang. In den Kursen kann kein Bargeld in Empfang genommen werden.

Wenn ausdrücklich gewünscht, kann dieser Prozess auch per Brief durchgeführt werden.

Auftragserteilung von fotografischen Dienstleistungen

Bestellungen von fotografischen Auftragsarbeiten können über das Kontaktformular unsere Website oder über andere Fernkommunikationsmittel (z.B. Telefon, e­Mail etc.) aufgegeben werden. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst folgende Schritte:

  • Sie übermitteln per Formular, Mail oder Telefon die notwendigen Daten zu ihrer Bestellung.

  • Nach ggf. notwendigen Rückfragen per Telefon oder Mail erhalten Sie per Mail ein Angebot über die fotografische Dienstleistung und darüber hinaus die AGB, die Widerrufsbelehrung und die Datenschutzerklärung. Der verbindliche Auftrag kommt zustande, indem Sie alle Angaben überprüfen und diese per Mail innerhalb von 10 Tagen bestätigen.

  • Erfolgt die Auftragserteilung zu einem späteren Zeitpunkt, kommt der Vertrag erst durch eine Bestätigung unsererseits zustande. Ist das Angebot terminbezogen, ist es ausschließlich zu diesem Termin bindend, ansonsten längstens 6 Monate.

Wenn ausdrücklich gewünscht, kann dieser Prozess auch per Brief durchgeführt werden.

Der Vertrag kommt auch durch die Zusendung der Ware oder Erbringung der Dienstleistung zustande.

Vertragsdauer

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Anbieters.

Vorbehalte

Der Anbieter behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen. Die im jeweiligen Angebot dargestellten Leistungen sind beispielhaft und nicht die individuelle, vertragsgegenständliche Leistung. Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichterfüllbarkeit der versprochenen Leistungen diese nicht zu erbringen und durch verwandte Leistungen zu ersetzten.

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Neben den Endpreisen zu einzelnen Leistungen fallen je nach Auftrag weitere Kosten an, die dann Teil des Angebots sind.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung und Rechnung gemäß Vereinbarung. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.

Bei Auftragsarbeiten erhält der Kunde nach der Erstellung der Aufnahmen die Bilder zur Voransicht oder Auswahl in reduzierter Auflösung. Danach erhält der Kunde die Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit eMail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto zu überweisen. Im Anschluss erhält der Kunde die Bilder in der vereinbarten Ausführung sowie die entsprechenden Nutzungslizenzen.

Handelt es sich um einen Kurs/ Seminar, so sind die Zahlungen vor Kursbeginn zu entrichten. Bei allen anderen Dienstleistungen ist der Kunde verpflichtet innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen.

Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug.

Lieferbedingungen

Wenn nicht anders im Angebot vereinbart, wird die Ware umgehend nach Fertigung und bestätigtem Zahlungseingang versandt bzw. elektronisch bereitgestellt.

Die Bereitstellung der Voransichten erfolgt durchschnittlich spätestens nach 10 Tagen nach der letzten Aufnahme. Eine Lieferung erfolgt durchschnittlich spätestens 5 Tagen nach Zahlungseingang. Der Unternehmer verpflichtet sich, wenn nicht anders vereinbart, zur Bereitstellung der Voransichten am 20. Tag nach der letzten Aufnahme. Spätester Liefertermin ist am 20. Tag nach Zahlungseingang

Die Regellieferzeit bei drucktechnisch erstellten Fotoarbeiten beträgt 4 Tage, wenn nicht anders vereinbart.

Der Anbieter versendet die Bestellung entweder selbst, sobald die gesamte Bestellung erarbeitet ist oder die Bestellung erfolgt über einen externen Dienstleister (z.B. Fotolabor/ Druckdienstleister), sobald die gesamte Bestellung dort produziert ist. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert.

Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.

Widerrufsrecht

Sie haben als Verbraucher ein Widerrufsrecht. Details entnehmen Sie bitte der Widerrufsbelehrung.

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Recht am eigenen Bild

Durch die Beauftragung des Fotografen fotografische Aufnahmen durchzuführen überträgt der Auftraggeber das Recht am eigenen Bild auf den Fotografen. Sind beim vom Auftraggeber verantwortete Veranstaltungen Aufnahmen von weiteren Personen anzufertigen, so ist das Einverständnis jedes einzelnen Betroffenen durch den Auftraggeber explizit und informiert einzuholen. Dies gilt auch für den Fall, dass der Kunde den Auftrag erteilt andere Personen in seinem Namen zu fotografieren. Liegt das Einverständnis nicht vor, ist dies vom Auftraggeber unaufgefordert dem Fotografen vor dem Shooting mitzuteilen.

Veröffentlichungen und kommerzielle Verwendungen der Aufnahmen durch den Fotografen sind gesondert zwischen dem Fotografen und Auftraggeber bzw. den abgebildeten Personen zu vereinbaren.

Datenschutz

Im Rahmen des Vertragsabschluss hat der Kunden der Datenschutzerklärung zuzustimmen. Sind beim vom Auftraggeber verantwortete Veranstaltungen Aufnahmen von weiteren Personen anzufertigen, so ist das informierte Einverständnis jedes einzelnen Betroffenen durch den Auftraggeber explizit einzuholen. Dies gilt auch für den Fall, dass der Kunde den Auftrag erteilt andere Personen in seinem Namen zu fotografieren. Liegt das Einverständnis nicht vor, ist dies unaufgefordert dem Fotografen vor dem Shooting mitzuteilen.

Copyright

Sämtliche fotografischen Arbeiten unterliegen dem Urheberrecht. Die Rechte liegen ausschließlich bei uns, unabhängig davon, ob die Abbildungen entsprechend gekennzeichnet sind oder nicht. Eine Verwendung erfordert Lizenzrechte. Diese werden im jeweiligen Angebot benannt. Jede nicht autorisierte Verwendung – egal ob kommerziell oder nicht kommerziell – ist ohne die ausdrückliche Genehmigung von uns nicht gestattet und kann und wird gegebenenfalls rechtlich verfolgt.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich­rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

Umsetzung der ODR­Richtlinie Online­Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR­VO

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online­Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Hinweis nach § 36 Abs. 1 Nr. 2 VSBG: Wir weisen Sie darauf hin, dass wir für eine Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht zur Verfügung stehen.“