BEPHUNK im Studio

Nach etlichen Live-Sessions hat die Jazz-Funk-Bank BEPHUNK den Weg in mein heimisches Fotostudio gefunden.

Lichtprobe
Lichtprobe

Bevor es mit solch einer Session losgehen kann, ist immer eine Menge Vorarbeiten zu erledigen: Welcher Look passt zur Band? Wie soll das Licht gesetzt werden? Welcher Hintergrund und wie ist dieser zu beleuchten? Welche Stimmung solle es eigentlich werden? Und dann wird nicht zuletzt auch das Eine oder Andere ausprobiert. Und wenn kein Lichtmodell so schnell verfügbar ist, dann muss ich auch mal selber vor die Kamera – zum Glück ist so ein Foto ja ohne Ton (auch wenn ich auf der Mundharmonika ein halbwegs passables ‚Oh Susanna‘ hinbekomme, bin ich vor allem Fotograf und meilenweit von einer Bühnenreife als Musiker entfernt).

Und dann kommen die echten Musiker und solch eine Fotosession bekommt seine ganz eigene Dynamik. Viele Leute, noch mehr Ideen und alles soll auf ein Foto. Was für ein Spaß!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.